Breitbandkooperation

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Wechseln zu: Navigation, Suche
Breitbandkooperation
Sektor
Themenbereich Breitbandtechnologie, Infrastruktur
Staat Deutschland
Bundesland Hessen
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Lahn-Dill-Kreis, 22 Kommunen
Kontaktperson(en) Frau Susanne Müller-Etzold (Pressestelle)
Projektwebsite http://www.lahn-dill-kreis.de/
Projektstart (Jahr) 2011
Rechts- und Organisationsform Kooperationsvereinbarung
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 50° 33' 37" N, 8° 30' 1" O

Beschreibung

Kommunikationsinfrastruktur ist ein wesentlicher Bereich in der heutigen Gesellschaft. Die Kooperaton verfolgt das Ziel, durch Zusammenarbeit und damit einhergehenden Einsparungen und Synergien in den Kooperationsraum ein regionales Hochgeschwindigkeitsnetz zu schaffen. Zu dem Kooperationsverbund im Bereich Breitbandversorgung gehören die Städte Aßlar, Braunfels, Dillenburg, Haiger, Herborn, Leun, Solms und Wetzlar sowie die Gemeinden Bischoffen, Breitscheid, Dietzhölztal, Driedorf, Ehringshausen, Eschenburg, Greifenstein, Hohenahr, Hüttenberg, Mittenaar, Schöffengrund, Siegbach, Sinn und Waldsolms.

Dazu wurde im Herbst des letzten Jahres eine öffentlich-rechtliche Vereinbarung (Kooperationsvereinbarung) mit 22 der 23 Städte und Gemeinden sowie dem Lahn-Dill-Kreis getroffen. Außerdem wird eine kreisübergreifende Zusammenarbeit mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf im Rahmen der flächendeckenden Breitbandversorgung angestrebt.

Aktuelle Situation

Eine Umfrage in den Kommunen hat ergeben, dass mehr als 70 der stadt-, und Ortsteile im Bereich des Internets unterversorgt, d. h. lediglich mit 1 Mbit/s oder weniger versorgt sind. Auf Basis dieser Feststellung hat die Kooperation sich entschlossen, selbst die Initiative zu ergreifen um auch im ländlichen Raum eine gute Internetversorgung zu erreichen. Mit Förderhilfen der EU sowie Beiträgen der Kommunen und des Landkreises wurde eine Machbarkeitsstudie durchgeführt.

Weitere Informationen

Die Kooperation erhielt einen Förderbescheid des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport zur Förderung der Interkommunalen Zusammenarbeit in Höhe von 100000 Euro.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Nachschlagen
Mitarbeiten
Werkzeuge