Centrope

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Wechseln zu: Navigation, Suche
Centrope
Sektor 01. ALLGEMEINE ÖFFENTLICHE VERWALTUNG
Themenbereich Metropolregion, Wissensmanagement, Kultur, Tourismus
Staat Österreich/Tschechische Republik/Slowakei/Ungarn
Bundesland
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Wien, Niederösterreich, Burgenland, Südmähren, Bratislava, Trnava, Győr-Moson-Sopron, Vas, Bratislava, Brno, Eisenstadt, Győr, Sopron, St. Pölten, Szombathely und Trnava
Kontaktperson(en)
Projektwebsite www.centrope.com
Projektstart (Jahr) 2003
Rechts- und Organisationsform Steuerungskomitee
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 48° 12' 31" N, 16° 22' 19" O

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

CENTROPE ist eine gemeinsame Initiative der österreichischen Bundesländer Wien, Niederösterreich und Burgenland, des tschechischen Kreises Südmähren, der slowakischen Kreise Bratislava und Trnava, der ungarischen Komitate Győr-Moson-Sopron und Vas sowie der Städte Bratislava, Brno, Eisenstadt, Győr, Sopron, St. Pölten, Szombathely und Trnava. Auf der Basis der Erklärung von Kittsee aus dem Jahr 2003 arbeiten sie gemeinsam am Aufbau der Europa Region Mitte im Vierländereck. Im Zentrum der Initiative CENTROPE steht ein politischer Prozess, durch den sich die Partnerregionen und -städte auf Form und Inhalt ihrer Kooperation verständigen. Diese politische Dimension der Europa Region Mitte findet ihren Ausdruck in den regelmäßig stattfindenden Politischen Konferenzen der Landeshauptleute, Kreishauptleute, Komitatspräsidenten und Bürgermeister.Auf der Projektebene arbeiten Fachleute aus Verwaltung, Forschung, Unternehmen und Zivilgesellschaft im Rahmen von CENTROPE CAPACITY an der Vertiefung der Kooperationsbeziehungen sowie der Konzeption und Entwicklung von gemeinsamen Strategien, Maßnahmen undAktivitäten.

Region

Länder, Städte und Regionen aus Österreich, Slowakei, Ungarn und der Tschechischen Republik.

Ziele

Kooperation auf verschiedensten Ebenen im Vierländereck. Das wichtigste Ziel ist jedoch die Etablierung und Erprobung einer tragfähigen transnationalen Struktur für die partnerschaftliche Steuerung – die „Governance“ – der Zusammenarbeit in der Gesamtregion.

Besonderheiten

  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu verschiedenen Themen
  • Kooperation zwischen vier Staaten

Governance

Das CENTROPE Steuerungskomitee sowie die CENTROPE Agentur steuern den Entwicklungsprozess bzw. sind für seine operative Umsetzung verantwortlich. Das Steuerungskomitee ist ein Forum für die Diskussion der beteiligten Regionen und Städte über Ziele und Ausgestaltung der Kooperation in der Europa Region Mitte. Es ist das zentrale, an die politische Ebene angebundene Gremium des Projekts CENTROPE mit einem Vorsitz, der künftig alle sechs Monate zwischen den vier beteiligten Ländern rotiert. Die CENTROPE Agentur ist das multilaterale Kooperationsmanagement der Europa Region Mitte, bestehend aus regionalen Büros in allen vier beteiligten Ländern und einem Koordinationsbüro.

Ergebnisse

  • Politische Konferenzen (2003 Kittsee, 2005 St.Pölten, 2006 Wien, 2007 Bratislava, 2011, Györ)

Seit der Initiierung der Europa Region Mitte 2003 wurden im Rahmen der INTERREG IIIA-geförderten Projekte „BAER Building a European Region“ I und II bis 2007 eine Reihe von Pilotprojekten durchgeführt.

  • Diverse CENTROPE Pilotprojekte zu unterschiedlichen Themen wie Arbeitsmarkt, Raumentwicklung, Umwelt, Verkehr, Regionalentwicklung etc.

Regionale Aktivitäten

  • Centrope_tt
  • Regional Cooperation Management
  • Pannonian Nature Net (PaNaNet)
  • Energie Strategie Pannonien (ESPAN)
  • Educational Coorporation (EDUCORB)
  • Economic Parntership (REGIONET ACTIVE)
  • CITT – Centrope Information Technology Transfer
  • Wirtschaftsstandort Centrope und Investorenservice

Weitere Informationen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Nachschlagen
Mitarbeiten
Werkzeuge