Cooperation OGD Österreich

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cooperation OGD Österreich
Sektor
Themenbereich Open Government, Wissenschaft, Kultur, Finanzmanagement
Staat Österreich
Bundesland Wien, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Bundeskanzleramt, Wien, Linz, Salzburg, Graz
Kontaktperson(en)
Projektwebsite http://www.data.gv.at/offene-daten/cooperation-ogd-oesterreich/
Projektstart (Jahr) 2011
Rechts- und Organisationsform
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 48° 12' 31" N, 16° 22' 19" O

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Das Bundeskanzleramt, die Städte Wien, Linz, Salzburg und Graz gründeten am 13. Juli 2011 gemeinsam die “Cooperation Open Government Data Österreich”, kurz “Cooperation OGD Österreich”. Bund, Länder, Städte und Gemeinden wollen in Kooperation mit den Communities, Wissenschaft, Kultur und der Wirtschaft die Basis für die Zukunft von Open Government Data in Österreich legen. Durch die Einigung auf gemeinsame Standards sollen effektive Rahmenbedingungen geschaffen werden, die zum Nutzen aller Interessensgruppen sind. Das Zusammenwirken im Raum Deutschland – Österreich – Schweiz (DACH) wird forciert.In dieser Cooperation werden die Interessen von Ministerien, Ländern, Städten und Gemeinden vertreten, also all jener Akteure, die eine Open Government Data-Plattform betreiben, planen, erstellen oder sich daran beteiligen möchten. Das Bundeskanzleramt bildet die Verbindung zum Kompetenzzentrum Internetgesellschaft (KIG) und der Plattform Digitales Österreich.

Gemeinsamer Katalog

Die Vereinbarungen und Ausarbeitungen von Arbeitsgruppen der Cooperation OGD Österreich werden in Referenzdokumenten der Kooperation “Bund-Länder-Städte-Gemeinden” (BLSG) dokumentiert und veröffentlicht. Im Sinne der nationalen Sichtbarkeit und Transparenz wird ein österreichisches OGD-Portal mit einem Metadatenkatalog auf Basis der erarbeiteten Standards aufgebaut. Dieses Portal soll auch als möglicher Single Point of Contact im Abgleich mit europäischen Metaportalen dienen. Das Bundeskanzleramt setzt data.gv.at mit dem Bundesrechenzentrum um.

Mitglieder

Bundeskanzleramt
Ing. Roland Ledinger
Mag. Dr. Gregor Eibl
Stadt Wien
Dipl.-Ing. Johann Mittheisz
Ing.in Brigitte Lutz
Stadt Linz
Dipl.-Ing. Gerald Kempinger
Mag. Stefan Pawel
Stadt Salzburg
Dr. Berthold Rauchenschwandtner
Mag. Roman Breitfuss
Stadt Graz
Dipl.-Ing. Friedrich Steinbrucker
Dipl.-Ing.in Barbara Meyer
Land Oberösterreich
Dipl.-Ing. Dr. Thomas Rainer
Donau-Universität Krems
Mag. Dr. Peter Parycek, MSc
Bundesrechenzentrum GmbH
Mag. (FH) Robert Harm
Mag. Carl-Markus Piswanger, MSc

Beratende Mitglieder

Open Knowledge Forum Österreich
Martin Kaltenböck
Mag. Johann Höchtl
AGEO (Österreichischer Dachverband für Geographische Information)
Mag. Wolfgang Jörg
LFRZ – Land-, forst- und wasserwirtschaftliches Rechenzentrum GmbH
Dipl.-Ing. Wolfgang Tinkl

Weitere Informationen

Quelle: http://www.data.gv.at/offene-daten/cooperation-ogd-oesterreich/

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Nachschlagen
Mitarbeiten
Werkzeuge