Interkommunale Arbeitsgemeinschaft Nordwaldeck

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Wechseln zu: Navigation, Suche
Interkommunale Arbeitsgemeinschaft Nordwaldeck
Sektor
Themenbereich Wirtschafts- und Standortentwicklung
Staat Deutschland
Bundesland Hessen
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Bad Arolsen, Diemelstadt, Twistetal, Volkmarsen
Kontaktperson(en) Herr Dirk Homberger (Magistrat Bad Arolsen)
Projektwebsite http://www.stadtumbau-hessen.de/tiny docman/files/SUH Profil I09 Nordwaldeck.pdf
Projektstart (Jahr) 2005
Rechts- und Organisationsform Kooperation
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 51° 22' 53", 8° 59' 52"

Beschreibung

Für den gesamten Raum der Kooperationsgemeinden in Nordwaldeck sind vor dem Hintergrund der demografischen und wirtschaftlichen Prognosen Anpassungsstrategien im Bereich Wirtschafts-, Infrastruktur- und Siedlungsentwicklung notwendig. Zielsetzungen der interkommunalen Kooperation Nordwaldeck sind die Neuorganisation der Energieversorgung, der touristischen Entwicklung, eine abgestimmte gewerbliche Entwicklung und der Schaffung von Lebensmittelpunkten.

Darauf basierend wurden drei Handlungsfelder definiert. Das erste Handlungsfeld beinhaltet die Wirtschaft und die Beschäftigung. Dabei geht es um gemeinsames Marketing, die Suche nach Antworten auf den demografischen Wandel, ein integriertes Verkehrssystem, abgestimmte Ansiedlungspolitik mit gemeinsamem Flächenmanagement, eine umweltgerechte und nachhaltige Energieversorgung sowie attraktive weiche Standortfaktoren und Wirtschaftswachstum im Einklang mit der Natur. Das zweite Handlungsfeld lautet Tourismus, Kultur und Freizeit. Mittels Kooperation im touristischen Verband, der Schaffung eines touristischen Profils, vernetzten regionalen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, Inszenierungen regionaler Highlights, regionaltypischer Angebote der Gastronomie und Ökoenergietourismus soll die Region belebt werden. Das dritte und letzte Handlungsfeld ist dem Bereich Leben und Wohnen gewidmet. Dabei geht es um die Zukunft für die Dörfer, attraktiver Lebensraum für alle, Perspektiven für Arbeit und Ausbildung, Barrierefreiheit, neue Wohnformen/ Leben im Alter, Sport und Freizeit und die Bewahrung von Lebensgrundlagen durch umweltschonende Technologien.


Aktueller Stand

Momentane interkommunale Vorhaben sind neben der (bereits begonne)Entwicklung eines Tourismuskonzepts Nordwaldeck ein Infrastrukturguthaben Nordwaldeck.