Interkommunaler Gewerbepark Salzbödetal

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Wechseln zu: Navigation, Suche
Interkommunaler Gewerbepark Salzbödetal
Sektor
Themenbereich Wirtschafts- und Standortentwicklung
Staat Deutschland
Bundesland Hessen
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Gladenbach, Lohra, Bad Endbach
Kontaktperson(en) Herr Heinrich Reitz (Geschäftsführer)
Projektwebsite http://www.gewerbepark-salzboedetal.de/index.htm
Projektstart (Jahr) 2002
Rechts- und Organisationsform Zweckverband
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 50° 46' 12" N, 8° 34' 40" O

Beschreibung

Die drei beteiligten Partner gründeten den Zweckverband um u. a. die aus topographischen, ökonomischen und ökologischen Gründen ständig wachsenden Probleme bei der Entwicklung von größeren und attraktiveren Gewerbeflächen besser lösen zu können.

Die mit diesem landesweit beachteten Vorhaben aufgeworfenen Fragen der Aufteilung der Kosten und der Steuereinnahmen führten auf Initiative der drei Kommunen zu einer entsprechenden Anpassung des Hessischen Finanzausgleichsgesetzes. Als Standort wurde eine 55 Hektar große Fläche im Salzbödetal im Bereich der Gemeindegrenze zwischen Lohra und Gladenbach ausgewählt.

In einem ersten Abschnitt hält der Gewerbepark Salzbödetal mit einer Nettobaufläche von rund 14 Hektar ausreichend Fläche für produzierende Industrie- und Gewerbebetriebe sowie für Dienstleister vor.

Erzielte Effekte

Bis jetzt konnten sechs Unternehmen für den Standort gewonnen werden. Dazu zählen u. a. Anlagenbauer und Bauunternehmen.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Nachschlagen
Mitarbeiten
Werkzeuge