Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen
Sektor
Themenbereich Informationstechnologien, Infrastruktur
Staat Deutschland
Bundesland Sachsen
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Über 700 Kreis-, Stadt-, und Gemeindeverwaltung
Kontaktperson(en) Herr Dirk Vogel (IT-, und Organisationsberatung)
Projektwebsite http://www.kisa.it
Projektstart (Jahr) 1996
Rechts- und Organisationsform Körperschaft des öffentlichen Rechts
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 51° 20' 4" N, 12° 23' 36" O

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Kommunale Informationsverarbeitung Sachen ist ein Zusammenschluss von Kommunen auf der Grundlage des Sächsischen Gesetzes über Kommunale Zusammenarbeit.

Kunden sind über 700 Kreis-, Stadt-, und Gemeindeverwaltungen, kommunale Einrichtungen sowie sonstige Körperschaften des öffentlichen und privaten Rechts in Sachsen.

Als kommunaler Dienstleister für integrierte IT-Lösungen in Sachsen und als regionaler Dienstleister für Auftragsdatenverarbeitung sowie IT-Dienstleistungen, ist KISA seit 1996 in öffentlich-rechtlicher Verantwortung zuständig.

Finanzierung

Der Finanzbedarf des Zweckverbands soll durch die vom Zweckverband angebotenen Leistungen gedeckt werden. Sofern der Finanzbedarf hierdurch sowie durch sonstige Erträge, Staatszuschüsse und sonstige zweckgebundene Zuschüsse nicht gedeckt werden kann, kann die Verbandsversammlung einmalige und jährliche Umlagen beschließen

Aktueller Stand

Produkte und Leistungen von KISA sind aktuell Datenverarbeitungsverfahren-, und Leistngen sowie IT-Server zur Erledigung und Vereinfachung von Verwaltungsaufgaben der öffentlichen Hand, insbesondere für das Finanz-, Personal-, und Einwohneramt sowie für das Ordnungs-, und Gewerbeamt. Dazu kommen zentrale Datenhaltung-, sicherung-, und archivierung sowie ein Hotlineservice und Verfahrenssupport für Verwaltungsmitarbeiter. Die Wartung, Pflege und Weiterentwicklung der Verfahren wird ebenso von KISA übernommen wie auch die Installation und Administration der Verfahren und Datenbanken. Abgerundet wird das Angebot mit Schulungen und Workshops sowie Beratungen zur Sicherheit und anderen relevanten Themen.

Erzielte Effekte

Vorteile des Zweckverbands sind die Kontinuität und Stabilität des Vrfahrens, die Aktualität der Verfahrenssoftware, ein hohes Maß an Datensicherheit und Datenschutz sowie die Fokussierng auf Verwaltungsaufgaben.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Nachschlagen
Mitarbeiten
Werkzeuge