Leitsystem im Rahmen der steirischen Sport-Infrastruktur

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leitsystem im Rahmen der steirischen Sport-Infrastruktur
Sektor 06. WOHNUNGSWESEN UND KOMMUNALE EINRICHTUNGEN
Themenbereich Freizeit- und Sport, Finanzmanagement, Umwelt
Staat Österreich
Bundesland Steiermark
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Österreichischen Institut für Schul- und Sportstättenbau, AEE – Institut für Nachhaltige Technologie
Kontaktperson(en) Fritz Stehlik
Projektwebsite http://www.verwaltung.steiermark.at/cms/ziel/20002594/DE/
Projektstart (Jahr) 2007
Rechts- und Organisationsform
Preise und Auszeichnungen Österreichischer Verwaltungspreis

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 47° 4' 37", 15° 26' 25"

Beschreibung

Die rasante Entwicklung im Sportstättenbau, insbesondere die damit verbundene Kostenentwicklung, verstärkt den Bedarf wirtschaftliche, regionale und überregionale Aspekte, multifunktionale und ökologische Überlegungen und somit insbesondere eine innovative Gesamtbeurteilung aller einzelnen Projekte – unter besonderer Berücksichtigung erneuerbarer Energieträger – sicherzustellen. In meiner Funktion als Sportreferent der Steiermark, aber auch im Hinblick umweltrelevanter Zukunftsmaßnahmen, habe ich diese Entwicklung zum Anlass genommen,um den Leiter der zuständigen Fachabteilung 12C Sport, Dr. Fritz Stehlik, mit der Erarbeitung eines „Leitsystems im Rahmen der steirischen Sport-Infrastruktur” zu beauftragen.

Das „Österreichische Institut für Schul- und Sportstättenbau – ÖISS” (Dir. DI Peter Gattermann, Ing. Alexander Schütz), hat freundlicherweise dieses „Leitsystem”, durch Beratung und Zurverfügungstellung fachspezifischer Daten, unterstützt. Darüber hinaus erfolgten vertiefende Kooperationen mit: AEE – Institut für Nachhaltige Technologie (Ing. Ewald Selvicka, Ing. Josef Schröttner), Fachstelle Energie der Fachabteilung 17A Energiewirtschaft und allgemeine technische Angelegenheiten (DI Wolfgang Jilek), Fachabteilung 19A Wasserwirtschaftliche Planung und Siedlungswasserwirtschaft (HR DI Johann Wiedner), seitens des Büros Landesrat Ing. Manfred Wegscheider durch DI Dr. Peter Gspaltl sowie Planungsbüro, DI Wolfgang Frischenschlager.

Die Vielfalt der Sportinteressen vor Ort, die oftmals unterschiedlichen Voraussetzungen (Eigentümer, topographische Verhältnisse, schulische Mitnutzung, Einzel- bzw. Mehrfachnutzungen etc.) machen es notwendig, eine fachlich fundierte Beratung im Vorfeld der Umsetzung des jeweiligen Förderungsvorhabens sicherzustellen.

Das gegenständliche „Leitsystem im Rahmen der steirischen Sport-Infrastruktur” zielt darauf ab, im Rahmen einer der Sportförderung vorausgehenden Funktionsberatung, Synergien gemeinsam mit dem Förderungswerber zu erarbeiten. Ziel ist es auch, dem Förderungswerber bei der Umsetzung seiner beabsichtigten Sportstättenmaßnahmen Hilfestellungen anzubieten.

Dieses „Leitsystem” eröffnet die Möglichkeit von speziellen Förderungsmaßnahmen der mit der Sportförderung betrauten Ressorts des Landes Steiermark. Darüber hinaus könnte es auch die Basis für Förderungen der Bezug habenden Sportdachund -fachverbände bilden.

Die vom steirischen „Leitsystem” vorrangig berührten Sportfachverbände wurden in die Konzeptionierung eingebunden und haben ihre ausdrückliche Zustimmung zu den inhaltlichen Regelungen erteilt.