Shared Services Oberbergischer Kreis

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shared Services Oberbergischer Kreis
Sektor
Themenbereich Verwaltungsdienstleistungen
Staat Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Stadt Hückeswagen, Stadt Wipperfürth, Stadt Radevormwald, Gemeinde Marienheide, Land NRW, Deckert Management Consultants
Kontaktperson(en) Torsten Kemper
Projektwebsite http://www.hueckeswagen.de/article27894-8951.html
Projektstart (Jahr) 2007
Rechts- und Organisationsform Kommunen über öffentlich-rechtliche Vereinbarungen
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 51° 9' 1", 7° 20' 27"

Beschreibung

Der Bürger misst die öffentliche Verwaltung heute mehr denn je daran, wie gut ihre Leistungen auf seine steigenden Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Die Bürgermeister der vier oberbergischen Kommunen Hückeswagen, Marienheide, Radevormwald und Wipperfürth forcieren seit einigen Jahren die interkommunale Zusammenarbeit zur Verbesserung ihrer Leistungsfähigkeit.

Anfang 2007 wurde von den Bürgermeistern mit dem Modellprojekt “Geschäftsprozessoptimierung durch Shared Services der Kommunen Hückeswagen, Marienheide, Radevormwald und Wipperfürth” ein weiterführender Reformschritt eingeleitet.

Nach einer europaweiten Ausschreibung haben die Bürgermeister Ende 2007 die Unternehmensberatung Deckert Management Consultants GmbH (www.deckert-mc.com) mit der Durchführung dieses Modellprojektes beauftragt. Die Deckert Management Consultants GmbH (DMC) verfügt über vielfältige Beratungserfahrung von Kommunen und privatwirtschaftlichen Unternehmen, so dass eine objektive und erfolgreiche Bearbeitung sichergestellt wurde.

In sechs Einzelprojekten - Beschaffungsmanagement, Immobilienmanagement, Bauhof (Konzeption), Bauhof (Umsetzung), Kasse und Personalverwaltung - hat sich - neben zahlreichen immateriellen Vorteilen - ein jährliches Einsparungsvolumen von 1,5 Mio. € ergeben, das die Sinnhaftigkeit dieses Modellprojektes unterstreicht. Dieser Nutzen hat die vier Kommunen ermuntert, die Reformbemühungen mit weiteren Projekten wie z.B. vernetztes Bürgerbüro fortzusetzen. Darüber hinaus können andere Kommunen mit den “Blaupausen” dieses Modellprojektes eigene Vorhaben zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit durchführen.

Finanzierung

Das Projekt wurde mit 400.000 € vom Land NRW gefördert.

Aktueller Stand

Das Modellprojekt wurde im Juli 2009 erfolgreich abgeschlossen. Aufgrund von Schwierigkeiten in der Abstimmungsphase beteiligt sich ein Partner des Projektes (Gemeinde Marienheide) nicht an den gefundenen Ergebnissen. Derzeit befinden sich die einzelnen Teilprojekte in den verbliebenen drei Kommunen in der Umsetzungsphase. Eine zentrale Vergabestelle wurde bereits zum 01.04.2010 eingerichtet.

Erzielte Effekte

Insgesamt wurde ein jährliches Einsparvolumen von 1,5 Mio Euro für die ursprünglichen vier Kommunen ermittelt. Inwieweit dieses Potenzial erzielt werden kann, bleibt (auch unter der Berücksichtigung der Reduzierung auf drei Projektpartner) abzuwarten.

Weitere Informationen

Ein umfangreicher Abschlussbericht der Projektes kann auf der Seite der Stadt Hückeswagen (www.hueckeswagen.de) Suchbegriff: "Shared Services" heruntergeladen werden.