Zusammenarbeit der Städte um den Bodensee

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zusammenarbeit der Städte um den Bodensee
Sektor
Themenbereich Wirtschafts- und Standortentwicklung, Ökologie, Tourismus, Verkehr, Bildung, Kultur
Staat Österreich/Schweiz/Deutschland
Bundesland Wien, Bern, Berlin
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Arbon, Bregenz, Dornbirn, Friedrichshafen, Hörbranz, Konstanz, Kreuzlingen, Lindau, Lochau, Meckenbeuren, Meersburg, Neuhausen a.Rheinfall, Pfullendorf, Radolfzell, Ravensburg, Romanshorn, Rorschach, Schaffhausen, Singen, ST.Gallen, Stein a.Rhein, Tettnang, Überlingen, Weingarten
Kontaktperson(en)
Projektwebsite
Projektstart (Jahr) 2009
Rechts- und Organisationsform Internationaler Städtebund Bodensee
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 47° 44' 0", 8° 58' 0"

Beschreibung

Im Jahr 2009 schlossen sich 24 Städte aus drei Ländern um den Bodensee zum Internationalen Städtebund Bodensee zusammen, um eine gemeinsame Interessensvertretung zu haben und auf den Gebieten Wirtschaft, Ökologie, Tourismus, Verkehr, Bildung und Kultur zu kooperieren.

Finanzierung

Aktueller Stand

Der Städtebund Bodensee verlangt eine bessere Verkehrsanbindung sowie eine länderübergreifende Tarifgestaltung.

Erzielte Effekte

Die Städte rund um den Bodensee werden von ihren nationalen Regierungen als an der Peripherie gelegen betrachtet. Durch die Zusammenarbeit der drei Länder möchte man diesem Problem entgegen wirken.

Weitere Informationen