Zweckverband Rheingau

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zweckverband Rheingau
Sektor
Themenbereich Wirtschafts- und Standortentwicklung
Staat Deutschland
Bundesland Hessen
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Eltville, Geisenheim, Kiedrich, Lorch, Oestrich-Winkel, Rüdesheim, Walluf, Rheingau-Taunus-Kreis, 1000 Wassergenossenschaften zur Wasserversorgung in Oberösterreich
Kontaktperson(en) Herr Paul Weimann (Verbandsvorsteher)
Projektwebsite http://www.zweckverband-rheingau.de/
Projektstart (Jahr) 2005
Rechts- und Organisationsform Zweckverband
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 50° 0' 30" N, 8° 1' 11" O

Beschreibung

In der Region Rheingau sind rückläufige Einwohner- und Beschäftigungszahlen zu verzeichnen. Daraus resultierend stehen einige Gewerbeflächen und -bauten leer. Auch Sonderflächen wie Bundeswehrstandorte, die Rheingauhalle in Eltville und die Hauptschule in Lorch sind vom Leerstand betroffen. Ein weiteres Problemfeld in den sieben Städten und Gemeinden stellt eine ruinöse Konkurrenz des Einzelhandels in den Innenstädten und auf der „grünen Wiese“ dar.

Der Strukturwandel hat nicht nur Auswirkungen auf den gewerblichen Bereich sondern auch auf den Tourismus. Funktionale und stadtgestalterische Mängel am Rhein und in den alten Ortskernen von Lorch, Oestrich- Winkel und Walluf senken zudem die touristische Attraktivität der Region. Die demografische Entwicklung ist insbesondere durch eine älter werdende Bevölkerung gekennzeichnet. Der regionale Wohnungsmarkt ist auf diese Entwicklung nur ungenügend vorbereitet.

Der Zweckverband wurde als Mehrfachaufgabenverband ausgestaltet. Er hat neben der Aufgabe Regionalpark auch die Aufgaben Stadtumbau und Regionalentwicklung übernommen. Während der Stadtumbau im Rahmen des Förderprogramms „Stadtumbau in Hessen“ erfolgt, handelt es sich bei der Regionalentwicklung um ein europäisches Förderprogramm. Entsprechend dieser komplexen Aufgabenstellungen und der unterschiedlichen Fördervoraussetzungen dieser Programme sind neben den Rheingauer Städten und Gemeinden Eltville, Geisenheim, Kiedrich, Lorch, Oestrich-Winkel, Rüdesheim und Walluf auch der Rheingau-Taunus-Kreis sowie ein Verein zur Förderung der Regionalentwicklung Mitglieder des Zweckverbandes Rheingau.

Auf der Basis des Leitbilds des Städtebauliches Entwicklungskonzept Rheingau werden sieben Handlungsfelder identifiziert. Dazu zählen Bevölkerung und Wohnen, Wirtschaft und Handel, Freizeit, Landschaft, Tourismus und Kultur, Verkehr und Infrastruktur, Kooperation, Stadtplanung, Stadtgestaltung als Querschnittsaufgabe und Gemeinsame Strategien und Maßnahmen, die der Region helfen sollen, die angesprochenen Probleme zu lösen.

Aktueller Stand

Zur Zeit werden Entlastungsprojekte im Bereich Infrastruktur, Modernisierungen und Freiraumgestaltungen sowie der Rückbau von nicht mehr gebrauchten Immobilien durchgeführt.

Erzielte Effekte

Zu den bereits begonnen bzw. realisierten Projekten gehören neben einem Einzelhandelskonzept Rheingau, Umgestaltungen einzelner Uferpromenaden sowie der Rückbau nicht mehr gebrauchter Immobilien.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Nachschlagen
Mitarbeiten
Werkzeuge